Projekte und Aktivitäten

Die Nachtigallen haben gewonnnen!

Beim alljährlichen Malwettbewerb der BHAG, dieses Mal zum Thema "Wastewater", haben die größeren Nachtigallen mit Meike Borgolte-Franzen fleißig gebastelt und wurden für ihre Mühen belohnt! Der Sonderpreis "Kindergartengruppe" wurde feierlich im Rathaus überreicht und alle Künstler erhielten eine 10er Karte für das Freibad auf der Insel Grafenwerth. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

Gebärdensprache                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Schon seit Anfang des Kindergartenjahres 2016/17 werden die kleinen Nachtigallen Schritt für Schritt an die Gebärdensprache herangeführt. Im Morgenkreis wurden bisher vor allem die Gebärden für verschiedene Farben - nach dem Motto "Meine Welt ist bunt" - spielerisch geübt. An der Elternpinnwand im Kindergarten gibt es Bildkarten dazu, damit auch die Eltern diese Gebärden kennen und zu Hause mit den Kindern üben können. Die Gebärden helfen im Umgang mit Kindern, die noch zu klein sind, um sich mittels Sprache verständlich zu machen (hier werden die Grundsätze von babySignal® angewendet, für mehr Infos siehe www.babySignal.com) oder bei Kindern, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Der Umgang mit den Gebärden macht den kleinen Nachtigallen großen Spaß, vor allem, da sie auch in Lieder miteinbezogen werden. 

 

Die Welt der Indianer, Spiele, Traumfänger, Geschichten, Trommeln und vieles mehr beschäftigte die Nachtigallen in der ersten Hälfte des Kindergartenjahres 2016/17.                                                                                                                                                                                                                                                        In der Welt der Indianer spielen die Natur und die Naturgewalten eine wichtige Rolle. Die Indianer wollen mit der Erde in Freundschaft leben, denn alle Lebewesen, vom kleinsten Grashalm an, sind eine große Familie und alle haben den gleichen Wert. Eines der wichtigesten Symbole der Indianer ist der Kreis, denn dieser kennt keinen Anfang und kein Ende. Stattdessen ist der Kreis immer in Bewegung, so wie auch die Sonne, der Mond und die Erde. Diese und viele andere Besonderheiten der Indianer haben unsere kleinen Nachtigallen erkundet und entdeckt! 

In der ersten Hälfte des Jahres 2016 haben sich die Nachtigallen intensiv mit dem Thema Wellness für Körper und Seele auseinander gesetzt.

Wellness, das bedeutet, den Alltag abstreifen, sich entspannen, verwöhnen und pflegen lassen. Gesunde Ernährung, Kosmetik und Massagen tragen wesentlich dazu bei. Die Schwerpunkte dieses Projekts waren:

  • Unser Körper
  • Kneippen: die 5 Gesundheitselemente nach Sebastian Kneipp, Hände waschen, Füße waschen
  • Entspannungstechniken: Klangschale, Massagen, Traumkissen, Sinnesparcour, Fußpfad
  • Kosmetik: Badekugeln herstellen, Handmassage/ eincremen, Fußmassage/ eincremen
  • Herstellen eines transportablen Fußpfades
  • Gesunde Getränke/ frische Säfte und Smoothies herstellen
  • Wahrnehmung: Tastbox, Hörmemory, Hördosen, Kimspiele, Schmeckspiele